[Rezension] Still

30. September 2016

Informationen zum Buch

Cover Still Susan Cain
Quelle: Goldmann

Still
Die Kraft der Introvertierten

Susan Cain

Übersetzer: Franchita Mirella Cattani, Margarethe Randow-Tesch
Taschenbuch
464 Seiten
€ 9,99 [D] € 10,30 [A]
ISBN 978-3-442-15764-8
Website des Verlags



Erster Eindruck:

Weiß. Sachbuch. Also eigentlich habe ich keinen wirklich Eindruck.

Inhalt:

Susan Cain war mal erfolgreiche Wall Street Anwältin. Und sie ist introvertiert.  Deswegen hat sie ein Buch geschrieben: Über stille Menschen in einer lauten Welt.

#litnetzwerk Nachlese

25. September 2016



Letzten Sonntag war mein Handy andauernd am vibrieren und sobald ich am Laptop war machte es gefühlt überall pling.

Warum? Weil ich letztes Wochenende ein Kommentier- und Vernetzungswochenende organisiert habe. Unter dem Hashtag #litnetzwerk haben jede Menge Buchblogger ein Wochenende lang fleißig kommentiert.

After Passion - Eine Art Rezension oder so

23. September 2016

Huhu,

wenn ihr mir auf Twitter folgt werdet ihr es mitbekommen haben: Ich habe After Passion gelesen. Und gleich noch nebenbei darüber getwittert.

Der Versuch einer "richtigen" Rezension ist allerdings gescheitert. Denn ich hatte immer das Gefühl mich zu wiederholen. Also gibt es jetzt quasi halb, halb: Einmal einige Basisinfos so und dann habe ich meine persönliches Highlights in ein Storify gepackt. Mit ein paar Gifs noch dazu :D

Aber Achtung: Spoiler! Jede Menge sogar :D

Worum geht es eigentlich?

Um After Passion von Anna Todd. Ursprünglich war dieses Buch eine One-Direction-Fanfiction, aber irgendein genialer Verlagsmensch hat eine Chance gewittert und nun ist es eine Buchreihe.

Und in After Passion geht es um Tess, die grade ihr erstes Jahr an der Universität anfängt. Sie ist - genau -: Naiv, unerfahren, lerneifrig und sehr konservativ. Für die ersten 100 Seiten oder so. Natürlich verliebt sie sich gleich in den ersten Bad Boy, der ihr begegnet. Das ist Hardin, ein tätowierter, gewalttätiger emotionaler Krüppel. Aber reich ist er.

Und wie ist das so?

Anna Todd schafft es auf wunderbare Art und Weise emotionalen Missbrauch gesellschaftsfähig zu machen und nebenbei auch noch diverse Mythen zu nähren. z.B. "Mir würde er ja nie was tun!" oder "Sex mit Kondom ist kein richtiger Sex".
Nebenbei hat sie es geschafft ein Maximum an Klischees in "After Passion" unterzubringen. Egal wo man hin schaut, es gibt nur wandelnde Klischees. Ein wirkliches Kunststück.
Leider musste sie auch den Zeigefinger mahnend erheben: Alkohol ist ganz böse*

*Aber nur bei Vätern, wenn sich die Hauptfigur betrinkt ist das niedlich und dient dem Plot. Und während besagte Väter eben sehr wohl gewalttätige Betrunkene waren, würde der Bad Boy natürlich niemals seiner großen Liebe etwas tun. Vor allem wenn er grade dabei ist das Mobilar zu zerstören.

Und für weitere Eindrücke: Einfach meine Tweets nachlesen.

Hier auf dem Blog habe ich es aus Gründen besserer Lesbarkeit als Slideshow eingefügt, aber unter diesem Link findet ihr das Storify auch als "Story" also alles untereinander.

5 englische Bücher für Einsteiger (+ Gewinnspiel)

18. September 2016

5 Englische Bücher für Einsteiger


Einer der Beiträge aus der Anfangszeit des Blogs, der immer noch regelmäßig geklickt wird ist „Englische Bücher? Aber ich kann doch nur Schulenglisch!“ Und weil der jetzt schon 3 Jahre alt ist, dachte ich es wird Zeit für ein kleines Update.

Die grundlegenden Empfehlungen stehen zwar immer noch d.h. die rote Reihe von Reclam, die Senior English Library von Cornelsen und die Klett English Editions sowie andere Bücher mit Vokabelhilfe sind nach wie vor ein toller Einstieg.

Aber heute möchte ich euch mal 5 (+1) Bücher vorstellen, die ich persönlich für einen tollen Einstieg halte. Nicht zu schwierig, aber trotzdem spannend. Und ohne Vokabelhilfe, also ganz normale Bücher ;)

[Rezension] The Mystery of the Clockwork Sparrow

16. September 2016

Informationen zum Buch

Quelle: Egmont UK

The Mystery of the Clockwork Sparrow

Katherine Woodfine

Taschenbuch
315 Seiten
£6,99
ISBN 978-1-4052-7617-7
Website des Verlags




Erster Eindruck:

Noch ein „Mitbringsel“ von der YALC und es ist soo schön. Mal ein etwas anderes Cover

Inhalt:

Nach dem frühen Tod ihres Vaters nimmt Sophie eine Stellung als Verkäuferin im grade eröffneten Kaufhaus Sinclair’s an. Ein ganz normaler Job für ein junges mittelloses Mädchen um 1900. Aber da ahnt sie noch nicht, dass sie sich bald mitten in einem Kriminalfall befinden wird. Ein juwelenbesetzter mechanischer Spatz wird aus der Austellungshalle gestohlen und Sophie ist die Hauptverdächtige! Zusammen mit ihren Freunden sucht sie den wahren Dieb…